Letzte Meldungen

Neues Mitglied des MVO

Marina Son (Norwegen)

Son befindet sich am östlichen Ufer des Oslo-Fjord. Der natürlich entstandene Hafen besteht seit der Wikingerzeit. Mit seinen 1.300 Liegeplätzen und 120 Gastliegeplätzen, ist Son einer der beliebtesten Häfen in Norwegen. Boote bis zu 45 Metern mit einem Tiefgang von bis zu 5 Metern können sicher im geschützten und modernen Yachthafen anlegen. Es stehen Liegeplätze mit Auslegern oder an der Mole zur Verfügung, die alle über Frischwasserzugang, Landanschluss und kostenlosem Internetzugang verfügen. Der Hafen bietet moderne Sanitäranlagen mit Wäscheraum, Grillplatz, Hafenbüro, kostenfreies WLAN, verschiedene Geschäfte, Reparaturdienste, Bootswaschstelle und Abwasserentsorgung. Son und seine Umgebung bieten perfekte Ausfugsmöglichkeiten. Egal ob zu Fuß, per Fahrrad oder Dinghi das Angebot an Shops, Restaurants und Freizeiteinrichtungen ist großartig. Mit dem Taxi vom Flughafen Rygge Oslo erreichen Sie Son in nur 15 Minuten und mit dem Zug von Oslo in 40 Minuten.

Neues Mitglied des MVO

Kalmar hat einen der beliebtesten Gasthäfen an der schwedischen Ostküste. Der Gasthafen von Kalmar liegt am Kalmarsund, einem des meistbefahrenen Fahrwassers des Landes und mitten im Stadtzentrum. Sehenswürdigkeiten, Geschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten von Kalmar können Sie zu Fuß erreichen. In Kalmar fühlt man sich schon bei der Einfahrt in den Hafen willkommen. Alle Boote werden vom Lotsen des Gasthafens begrüßt und zu einem freien Platz geleitet. Direkt am Hafen befndet sich auch das Touristenbüro. Hier bekommen Sie Antwort auf alle Ihre Fragen sowie Informationen über Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen. Im Anschluss an den Gasthafen findet man auch eine Seetankstelle, einen Yachtshop und weitere Geschäfte und Dienstleister. In den letzten Jahren wurde der Kalmarer Gasthafen erneuert und ausgebaut. Am Kai wurde eine neue Promenade angelegt, von der man das Treiben im Hafen aus der Nähe miterleben kann.

Neues Mitglied des Marina Verbunds Ostsee

Die Marinestadt Karlskrona ist ein "Weltkulturerbe" gegründet im Jahr 1680. Auf der schönen Insel Trosso liegt die Stadsmarina Karlskrone direkt im Zentrum und wurde komplett neu aufgebaut und 2014 eingeweiht. Die 120 Liegeplätze befinden sich im inneren Teil des Handelshafens. Besuchern stehen unter anderem moderne Sanitäranlagen, ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmöglichkeit, ein Shop mit Bootszubehör, ein Grillplatz und Stellplätze für Camper zur Verfügung. Auch Serviceleistungen wie Fäkalienentsorgung, Bootsreparaturen, Frischwasserstation, Landanschluss, etc. sind vorhanden. Für diejenigen, die nicht per Boot anreisen bietet die Marina ein gute Anbindung an Bus, Bahn und Flughafen und Unterkünfte an Land. Für das Leibliche Wohl sorgt ein Restaurant im Hafen und durch die Nähe zum Zentrum von Karlskrona stehen den Gästen alle Möglichkeiten zum Einkauf und zur Unterhaltung offen. Kleiner Tipp am Rande: „Besuchen Sie unbedingt das Marinemuseum, welches sich in Laufweite vom Hafen befindet.“